Urbanes Gestalten mit Naturstein
Wege, Plätze, Parkanlagen



Urbanität steht für städtische Atmosphäre und Anmutung öffentlicher Räume. Sie ist Maßstab für architektonisch gestaltete Lebensqualität im verdichteten Umfeld. Plätze, Parkanlagen, Wege und andere gebaute infrastrukturelle Einrichtungen gewinnen mit ihrer urban orientierten Gestaltung und Materialität.



Traditionell spielt dabei Naturstein eine herausragende Rolle. Als natürlicher, vielfältig formbarer Baustoff ist er prädestiniert für die Fortführung historischer Bauprinzipien in die Vorgaben der Gegenwart. Über Jahrhunderte war Naturwerkstein der dominierende Werkstoff im Städtebau. Von der Antike bis zum beginnenden Industriezeitalter wurden Plätze ausschließlich mit Natursteinen gepflastert, Brunnen und Denkmale mit Steinen unterschiedlicher Art gestaltet, Stadtzentren mit Steinen möbliert und als kommunikative Treffpunkte gestaltet.

Seit dem Durchbruch des industriellen Bauens müssen Marmor, Granit und sonstige Gesteine mit einer Vielzahl anderer Materialien konkurrieren und kommen deshalb in vielen Fällen im Materialmix zum Einsatz. Punkten kann Naturstein, wenn Nachhaltigkeit und naturnahes Bauen in den Vordergrund rücken. In die grauen Städte soll so viel Grün wie möglich. Die – auch farbige – Vielfalt der natürlichen Steine unterstützt dabei auf überzeugende Weise.

Im Rahmen des 5. Rorschacher [Stein] Fachgesprächs im Schweizerischen Staad am Bodensee werden die gewandelten Zielvorstellungen über Urbanität und die daraus resultierenden neuen Anforderungen für Planer und ausführende Bauunternehmen von namhaften Experten vorgestellt. Demonstriert wird dieser Wertewandel anhand historischer und aktueller Beispiele. Außerdem werden die planerischen und technischen Konsequenzen verdeutlicht, die sich beispielsweise in Richtlinien, Normen und Regelwerken niederschlagen. Ein weiterer Themenschwerpunkt befasst sich mit der schadensfreien Verlegung von Pflaster und Platten aus Naturstein.

Das zweitägige Fachseminar wendet sich an Landschaftsarchitekten, Architekten, Planer, Natursteinverarbeiter sowie an Garten- und Landschaftsbauer. Veranstaltungsort ist Schloss-Hotel Wartensee, das sich in der Nähe der veranstaltenden Bärlocher Steinbruch & Steinhauerei AG befindet. Eine Steinbruchbesichtigung mit Demonstration des umweltverträglichen Abbaus von Rorschacher Sandstein rundet die Veranstaltung ab.
















⇡ Zurück zum Seitenanfang